Spültechnik

Unterscheidung nach Maschinentyp
Fronttürmaschine, aufgrund des relativ hohen Beschickungsaufwands für geringe Kapazitätsansprüche oder bei engen Platzverhältnissen sinnvoll. Hauben- bzw. Durchschubmaschinen, ermöglichen höhere Auslastung und verbesserte Ergonomie, verbunden jedoch mit höherem Platzbedarf aufgrund der notwendigen Zuund Ablauftische.

Ausstattungsmerkmale

Eine Spülmaschine mit eingebauter Ablaufpumpe benötigt keinen bodennahen Ablauf, sondern kann problemlos auch an den Abfluss eines Spülbeckens etc. angeschlossen werden. Die eingebaute Laugenpumpe fördert das Abwasser bis zu einer Höhe max. 1 m.

Eingebaute oder externe Wasserenthärtung

Kalk ist eines der im Wasser gelösten Mineralien und verantwortlich für Ablagerungen an Maschinenteilen und durchgebrannte Heizelemente. Eine Wasserenthärtung sichert den reibungslosen Betrieb der Spülmaschine und schützt besonders die Heizelemente im Erhitzer wirksam vor Verkalkung und reduziert den Reinigerverbrauch aufgrund von weichem Wasser. Ab Wasserhärten 5° d.H. ist eine Wasserenthärtung erforderlich. Für fleckenfreie Gläser empfehlen wir eine Vollentsalzung. Abhängig von der Geschirrverschmutzung dosiert die Flüssigreiniger-Dosierpumpe optimal die Spülmittelmenge. Die Dosiertechnik optimiert die Betriebskosten. Klarspülmittel-Dosierpumpe dosiert die optimale Klarspümenge und sorgt für ein perfektes Trocknungsergebnis.
Top Angebote
Unsere Bestseller